Pressemitteilung

Herz zeigen und letzte Wünsche erfüllen

Projekt „Der Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“ des ASB Landesverbandes Hessen e. V. ist Partner bei der Spendenaktion „Herz zeigen!“ von dm-drogerie markt in Rüdesheim. Im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist das Projekt „Der Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“ dieses Jahr in Rüdesheim am Rhein Spendenpartner des dm-Marktes in der Geisenheimer Straße und lädt vom 14. bis 22. September dazu ein, Herz zu zeigen.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich täglich Zeit, um sich innerhalb der Gesellschaft zu engagieren und soziales Engagement zu unterstützen. Gisela Muno, ehemalige Mitarbeiterin des ASB ist noch mit 75 Jahren eine von ihnen: „Mit dem Projekt „Der Wünschewagen – Letzte Wünsche wagen“ bringt der ASB schwerstkranke Menschen, die nicht mehr viel Zeit haben, ein letztes Mal an ihren Sehnsuchtsort. Um dies zu realisieren, sind wir für jede Unterstützung dankbar. „Daher freuen wir uns sehr, Spendenpartner der dm-Aktion ‚Herz zeigen!’ zu sein“, so Petra Gehrmann, Projektkoordinatorin des Wünschewagens Hessen. Bei der Aktion können Kunden und Interessierte im Rüdesheimer dm-Markt in der Geisenheimer Straße 70 für den Wünschewagen und ein weiteres lokales Engagement abstimmen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme - jedoch wird keine der beiden Organisationen leer ausgehen. „Es ist toll, dass wir dadurch in unserem rein ehrenamtlichen Projekt unterstützt werden“, meint die Projektkoordinatorin Petra Gehrmann. „Wir hoffen, dass möglichst viele dm-Kunden für uns abstimmen.“

„Herz zeigen!“ bei dm-drogerie markt


Menschen, die Herz zeigen und sich für andere in ihrem Umfeld einsetzen, sind unersetzlich und wertvoll für die Gesellschaft. Vom 14. bis 22. September 2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, ruft dm-drogerie markt in seinen Märkten dazu auf, zwischen jeweils zwei lokal engagierten Spendenempfängern abzustimmen und sich so für eine lokale Organisation einzusetzen.

Im Fokus der Aktion steht die Sichtbarmachung des vielfältigen gesellschaftlichen Engagements. Die insgesamt rund 3.800 lokalen Spendenempfänger, denen dm mit dieser Aktion eine Plattform gibt, stehen dabei beispielhaft für den Einsatz vieler Menschen und Organisationen in Deutschland.

Der ASB-Wünschewagen


Letzte Wünsche wagen - das ermöglicht seit 2014 das Ehrenamtsprojekt des Arbeiter-Samariter-Bundes, einer bundesweit und international tätigen sozialen und gemeinnützigen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation. Die rein ehrenamtlich getragene und aus Spenden finanzierte Initiative, erfüllt schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch und fährt sie  gemeinsam mit ihren Familien und Freunden noch einmal an ihren Lieblingsort.

In Hessen gibt es den Wünschewagen seit Februar 2017. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den ASB durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Bevölkerungsschutz – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.

Mehr zum ASB und dem Projekt Wünschewagen

Kontakt für weitere Informationen:
Dorothee Faißt, Marketing, Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Hessen e.V, Feuerwehrstr. 5, 60435 Frankfurt, Tel. 069 5484044-13,
dorothee.faisst@asb-hessen.de